Hinweis

Für dieses multimediale Reportage-Format nutzen wir neben Texten und Fotos auch Audios und Videos. Daher sollten die Lautsprecher des Systems eingeschaltet sein.

Mit dem Mausrad oder den Pfeiltasten auf der Tastatur wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Durch Wischen wird die jeweils nächste Kapitelseite aufgerufen.

Los geht's

Sennheiser Scrolldoku

Logo https://pageflow.ideenexpo.de/sennheiser-scrolldoku

Das Unternehmen Sennheiser Electronic GmbH und Co. KG wurde am 1.Juni 1945 in Wennebostel unter dem Namen „Laboratorium Wennebostel“ von Fritz Sennheiser gegründet. Angefangen hat das Unternehmen mit einem Röhrenvoltmeter, das von Siemens in Auftrag gegeben wurde. 1946 produzierte Sennheiser das Mikrofonmodell DM1 für Siemens. Während der Herstellung forschte das Unternehmen weiter an der Technologie und stellte 1947 seine erste Mikrofoneigenentwicklung, das DM 2, vor.

Zum Anfang

In den letzten 70 Jahren brachte Sennheiser ein breites Angebot von Mikrofonen, Kopfhörern und weiteren Audiolösungen auf den Markt. Sennheiser produziert auch für die Luftfahrt, welches ein schwer zu erlangendes Privileg ist. Heute ist Sennheiser ein weltweit agierendes Unternehmen und hat Produktionsstandorte in Deutschland, Irland und den USA. Trotz der globalen Präsenz arbeiten noch über 50% der weltweit rund 2.500 Mitarbeiter in Deutschland. Im Jahr 2013 machte die Sennheiser Electronic GmbH und Co. KG einen Umsatz von 590,5 Millionen Euro.

Zum Anfang

Sennheiser legt sehr viel Wert auf die Qualität seiner Produkte. Langjährige Erfahrung und die Zufriedenheit der Mitarbeiter spielen dabei eine essenzielle Rolle.
Die Produktpalette ist in zwei Unterpunkte aufgeteilt:

- Kopfhörer & Headsets
- Mikrofone & Drahtlossysteme

Sennheiser gehört zu den weltweit führenden Unternehmen in der Audiobranche“

Zum Anfang

Kopfhörer & Headsets werden in höher qualifizierten Bereichen zunehmend in der Studiotechnik, der Luftfahrt, der Audiometrie und dem Rundfunk eingesetzt.

Besonderheit: Sennheiser ist eines von wenigen Unternehmen, die Headsets für die Luftfahrt produzieren dürfen. 

Aber auch für den Alltag hat das Unternehmen etwas auf Lager, über Produkte für Sport, Reise bis hin zu Gaming gibt es alles was das Herz begehrt.


Bildquelle: Sennheiser

Zum Anfang

Mikrofone sind eines der Aushängeschilder des Unternehmens.

Sie sind überall auf der Welt im Einsatz und werden von Weltstars wie Robbie Willams oder Pink benutzt.

Außerdem finden die Mikrofone ihren Gebrauch bei Theateraufführungen, Studioaufnahmen oder Besucherführungen. 

Bildquelle: Sennheiser

Zum Anfang

Mit „Lösungen für jeden Ort“ oder „beste Verständlichkeit des gesprochenen Wortes“ wirbt Sennheiser für ihre Integrated Systems.

Mit diesen Systemen setzt Sennheiser sich das Ziel, eine optimale Lösung für jeden Raum zu finden. Zum Beispiel in Veranstaltungsräumen oder Hörsälen.

Vorhandene Technik von „Installed Microphones“ sind dabei die besten ihrer Klasse und überall einsetzbar. 

Bildquelle: Pixabay

Zum Anfang

Bewerbung

Wie funktioniert das Bewerbungsverfahren?

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Bewerbung

Svenja erklärt uns ihren Bewerbungsweg.

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Studium und Ausbildung

Welche Vor- und Nachteile hat ein dualer Student?

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Studium und Ausbildung

Welche Rolle spielen Ausbilder bei Sennheiser?

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Studium und Ausbildung

Wie fühlen sich die Azubis bei Sennheiser unterstützt?

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Studium und Ausbildung

Welche Aufgaben hat ein Azubi bei Sennheiser?

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

„Persönliche Entwicklung, berufliche Entfaltung und Karriereplanung gehen bei uns Hand in Hand.“ Dieser Satz wird durch die große Auswahl an Weiterbildungsmöglichkeiten, die Sennheiser anbietet, bestätigt.

Eine von diesen ist die Möglichkeit an der unternehmenseigenen Sennheiser Sound Acadamy zu studieren. Die Kommunikation zwischen Mitarbeitern und Management ist dank der flachen Hierarchie sehr gut.

Den Azubis steht eine individuelle Karriereberatung zur Verfügung, was zu einer erfolgreichen Entwicklung der zukünftigen Mitarbeiter beiträgt. 

Bildquelle: Pixabay

Zum Anfang

Ausbildung und Weiterbildung

Welche Möglichkeiten bietet Sennheiser sich weiterzubilden?

0:00
/
0:00
Video jetzt starten
Zum Anfang

Softwaretechnik wird auch Softwareentwicklung genannt. In deinem Studium erlernst du
un­ter an­de­rem die Programmierung, aber auch Systemdesign oder Architekturmodellierung.

Besonderes Interesse in Mathematik und Fremdsprachen ist wichtig.

Nach deinem Studium solltest du in der Lage sein Programme zu analysieren, weiterzuentwickeln und zu schreiben. Der Master ist jedoch nur für talentierte Informatiker.

Zum Anfang

Wenn du Elektrotechnik studieren möchtest, solltest du ein solides Grundwissen in Mathematik, Physik und Informatik mitbringen. Außerdem ist technisches Interesse gefragt und meistens sehr hilfreich.

Ein bestimmter Notenschnitt ist Grundvoraussetzung. Im Studium selber beschäftigst du dich mit der Elektrizität und ihrer Anwendung in allen Bereichen, den Lösungen von technischen Problemen, sowie der Erforschung für neue innovative Methoden.

Nach dem Studium sind die möglichen Einsatzgebiete sehr verschieden, von Automobilindustrie über Luft-und Raumfahrt bis zu Medizintechnik oder Erforschung erneuerbarer Energien. 

Zum Anfang

Um Maschinenbau studieren zu können, solltest du grundlegende Kenntnisse in Mathematik, Physik und Englisch nachweisen können.
In den meisten Universitäten ist außerdem ein Numerus Clausus notwendig.

Anfangs liegt der Schwerpunkt auf Naturwissenschaften, danach befasst du dich mit dem eigentlichen Maschinenbau und praktischen Aufgaben.

Der Einsatzbereich umfasst die Fertigung, die Produktion und die Wartung von Maschinen, aber auch die Logistik, den Kundendienst und das Management. 

Zum Anfang

In diesem Studiengang lernst du wissenschaftliches und praktisches Grundlagenwissen in den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik.
Allerdings vertiefst du diese Bereiche nicht so stark wie bei anderen Studiengängen.

Während des Studiums hast du die Möglichkeit dich auf eines dieser Fachgebiete zu spezialisieren. Vertiefte Vorkenntnisse in den Fächern Mathematik, Physik, Informatik und Englisch sind gute Voraussetzungen.

Später kannst du als Gutachter, IT-Systementwickler, Softwareentwickler oder auch im Management arbeiten. 

Zum Anfang

Ein weiterer Berufszweig neben den Technikberufen ist der der Medienberufe, die an der Multi Media BbS Hannover gelehrt werden.

Im dualen Ausbildungssystem werden Druckberufe, Fotograf und Fotomedienfachmann, Kaufmann für audiovisuelle Medien, Kaufmann für Marketingkommunikation, Mediengestalter Bild und Ton, Mediengestalter/-kaufmann Digital und Print, sowie Veranstaltungstechniker ausgebildet. 

Zum Anfang

Des Weiteren gibt es die Möglichkeit für ein Jahr die Berufsfachschule zu besuchen, die die Bereiche Elektrotechnik und Wirtschaft, jeweils mit dem Schwerpunkt Informatik, und den Bereich Mediengestaltung mit Vertiefung Bild und Ton oder Digital und Print anbietet.

In dieser Zeit werden grob die Inhalte des ersten Ausbildungsjahres vermittelt.
Die Berufsfachschule dient sozusagen als „Überbrückungsjahr“, in dem aber schon eine Fachrichtung vertieft und praktisch erlernt wird.

Zum Anfang

Die Projektgruppe selber haben wir in Film und Redaktion unterteilt. Die Aufgabe der Redaktion beinhaltete, Informationen zu recherchieren und sie zu verschriftlichen.

Außerdem wurde ein Layout gestaltet und Textstücke in die „Scroll-Doku“ eingearbeitet.
Parallel dazu arbeitete die Filmgruppe an den Interviews mit Auszubildenden und deren Ausbildern.

Danach wurden diese vorgefertigten Gespräche geschnitten und zum Einfügen vorbereitet. Am Ende wurde alles in diesem Scolldokument zusammengefügt. 

Zum Anfang

In dieser Woche haben wir, als Teilnehmer der „Branchenerkundung in niedersächsischen MINT- Unternehmen“, ein neues und großes Projekt auf die Beine gestellt. Dabei haben wir viele neue Erfahrungen gesammelt und sind einen weiteren Schritt in Richtung unserer beruflichen Zukunft gegangen. Wir waren eine Gruppe von 13 Schüler die bei dem Projekt mitgearbeitet haben. Diese Gruppe wurde in zwei Untergruppen aufgeteilt, die aber sehr eng zusammengearbeitet haben. In der Mediengruppe haben wir zunächst gelernt mit einer Kamera und dem entsprechenden Zubehör (Stativ, Mikrofon) umzugehen. Das war sehr hilfreich, denn dieses Wissen fand Anwendung, als wir Interviews und Dreharbeiten bei Sennheiser durchgeführt haben. Wir haben Azubis über ihre duale Ausbildung und Ausbilder über ihren Werdegang ausgefragt. Nebenbei wurde auch ein Making of gedreht. Später haben wir das Videomaterial geschnitten und die wichtigen Informationen herausgesucht. Das Ganze war sehr gut verteilt, sodass jeder einmal als Interviewer, Kameramann und Packesel fungiert hat. Also hatte jeder immer eine Aufgabe. Dabei wurden wir von den Azubis aus der Multi Media BBS Veit, Miriam und Pascal sehr gut unterstützt. Wir konnten sehr viel selbstständig arbeiten und unsere eigenen Ideen einbringen. Trotzdem haben wir bei Problemen immer Ansprechpartner gehabt, die es so erklären konnten, dass wir es verstanden haben. Die Scroll-Doku besteht aber nicht nur aus Bildern und Videos. Deswegen haben wir uns als Redakteure in Rechercheaufgaben gestürzt und das Texte verfassen geübt. Unsere Aufgabe bestand darin, die Scroll-Doku zu planen und ein Script zu entwerfen. Wir haben viel diskutiert und gemeinsam Ideen entwickelt. Dabei haben wir uns gegenseitig unterstützt und korrigiert. Diese sehr eigenständige Arbeit war ein deutlicher und sehr positiver Unterschied zum Schulalltag, auch wenn es sehr anstrengend war und wir lange Nachmittage gearbeitet haben. Insgesamt haben wir auch von den Betreuern viele Tipps und Ratschläge in Bezug auf Bewerbung, Praktika, Ausbildung und Studium bekommen. Diese Zusatzinformationen waren auch für diejenigen voranbringend, die in diesem Bereich nicht ihre wahre Berufung gefunden haben. Letztendlich fanden wir diesen Workshop sehr sinnvoll und würden es fast alle wieder machen. 

Bildquelle: Pixabay

Zum Anfang

Jannik Hahn
Nils Sundmacher
Corvin Tatge
Jonas Dahmen
Marvin Bleich
Marvin Wächter
Benedikt Hoeft
Melody Krull
Ana Renner
Julia Buschermöhle
Lukas Vondran
Philipp Erber
Janis Hasenclever

Zum Anfang

Zum Anfang

Zum Anfang
Scrollen, um weiterzulesen Wischen, um weiterzulesen
Wischen, um Text einzublenden